CO₂-Kompensation

Als global operierendes Unternehmen kann PROBAT auf Reiseaktivitäten natürlich nicht gänzlich verzichten. Aufgrund der Größe und Komplexität der Maschinen und Anlagen des Unternehmens ist die Anwesenheit der PROBAT Spezialisten vor Ort zwecks Aufbau, Inbetriebnahme und Wartung unbedingt erforderlich. Außerdem legt PROBAT besonderen Wert auf die Pflege der engen partnerschaftlichen Beziehungen zu allen Kunden weltweit. Die subtilen Fragestellungen innerhalb der Kaffeeindustrie erfordern oftmals eine gemeinsame und persönliche Absprache zur Findung optimaler Lösungsangebote. PROBAT ist sich seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt allerdings durchaus bewusst, und kompensiert daher seit 2020 seine Flugreisen.

Mit atmosfair hat PROBAT einen Partner gefunden, der das Unternehmen dabei unterstützt, die nicht vermeidbaren CO2-Emissionen, die im Rahmen seiner geschäftlichen Reisetätigkeiten entstehen, zu kompensieren.

Aktuell unterstützt PROBAT folgendes Projekt von atmosfair:

Biogas aus Kuhdung in Nepal

„Aktuell bauen die Partner von atmosfair Biogasanlagen im ländlichen Nepal für Bauernfamilien. Die Anlagen werden mit Kuhdung betrieben: zwei Kühe reichen aus, um einen Bauernhof rund um die Uhr mit Biogas zu versorgen. Das Gas kommt aus der Anlage direkt in die Küche und kann auch für Lampen und Heizung verwendet werden. Nach dem Erdbeben von 2015 nutzt atmosfair das Geld auch, um zerstörte Biogasanlagen wieder zu reparieren.”

Atmosfair Klimaschutzprojekt Nepal